Heinz-Nixdorf-Realschule Büren

Die Heinz-Nixdorf-Realschule ist eine auslaufende Realschule, die im Moment (Stand Juni 2018) noch die Jahrgangsstufen 9 - 10 umfasst.

 

•1969 gegründet
•1997 Bezug eines Erweiterungsbaus
•Im Schulzentrum der Stadt Büren gemeinsam mit der Mühlenkampschule (Hauptschule) und der Gesamtschule untergebracht, aber räumlich getrennt
•ca.170 Schülerinnen und Schüler
•22 Lehrerinnen und Lehrer, ein Lehramtsanwärter
•In jeder Klassenstufe 3 Parallelklassen
 
 

Schulalltag in der Heinz-Nixdorf-Realschule

 
•8:00h Unterrichtsbeginn
•13:45h Ende der 5. Unterrichtsstunde
•7- 9. Klassen erhalten 22-23 Wochenstunden
•10.Klassen erhalten 23 Wochenstunden
•Busse fahren nach der 6./7./8. Unterrichtsstunde in alle Richtungen
•Ein Raum ist in der 5.Std. Aufenthaltsraum für Schüler/Schülerinnen, die noch nicht mit dem Bus nach Hause fahren können – eine Lehrkraft führt dort Aufsicht.
 
 
 
Klassenbildung in der Heinz-Nixdorf-Realschule
 
•Klassenstärke der meisten Klassen: ca. 28
•In der Regel bleiben die Schülerinnen und Schüler, die in einer Grundschulklasse zusammen waren, auch bei uns zusammen – außer es besteht ein berechtigter Wunsch nach einer anderen Entscheidung (bei Anmeldung sagen)
•Seit letztem Schuljahr Inklusionklassen
 
 

 
 
Einige Aktivitäten der Heinz-Nixdorf-Realschule Büren
•„Das Lernen lernen“ – Klassen 5, I. Halbjahr, II.Hj.: Leseförderung 
• „Methodentage“ in Klasse 6 – 10)
•Kennlerntage in Klasse 5 
•Einsatz digitaler Medien in allen Klassenstufen (Medienkonzept)
•AGs, u.a. Mofa-Kurs, Schreibmaschinenkurs, Tanz, Theater, American Football, Cheerleading, Tischtennis, Fußball, Kunst, Einrad, Schulband, Homepage, Manga, Rechtskunde, Wewelsburg
•Religiöse Orientierungstage in Klasse 10
•Klassenfahrten in Klasse 7 und 10 (je nach Lehrerversorgung)
•Kursfahrten Biologie (Wangerooge), Französisch (Paris)
•regelmäßig Schulgottesdienste
•Sonderveranstaltungen
 
Was ist das „Realschule“?
 
 
•Allgemeinbildende weiterführende Schule im Rahmen des dreigliedrigen Schulsystems (Hauptschule, Realschule, Gymnasium); bis 1965 Mittelschule
•Umfasst die Klassen 7-10
•Vermittlung einer erweiterten Grundbildung
•Ab der 7. Klasse zusätzlich Wahl zwischen unterschiedlichen fachlichen Profilen
 
 
 
 
 

Berufswahlorientierung 
•3-wöchiges Praktikum in Klasse 9
•Kooperationspartner: Firma Heggemann, Volksbank Büren-Salzkotten
•Bewerbungstraining in Klasse 9 und 10
•Berufsberater
•Neu: Kooperation mit den beiden BKs in Büren
•Besuch des Berufemarktes
 
 

 
Gliederung der 6 Realschulbesuchsjahre
 
 
Klasse 5 und 6: Erprobungsstufe, ab Klasse 6 Französisch als 2. Fremdsprache (Note: nicht versetzungswirksam, nur im positiven Fall!)
Klasse 7 – 10: Wahl eines Schwerpunktfaches (Neigungsdifferenzierung): fremdsprachlicher, naturwissenschaftlich-technischer und sozialwissenschaftlicher Bereich: Klassenarbeitsfächer:
   je nach Wahl: Biologie, Physik, Technik, Französisch, Sozialwissenschaften 
Klasse 8: Lernstandserhebungen (landesweit zentral gestellt in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik)
Klassen 5 - 10:
•Ergänzungsstunden: 2 W-Std. zusätzlich Deutsch in Klasse 5, 1 W-Std. in Klasse 9/10 in Englisch, 2 W-Std. in Gesellschaftswissenschaften, 1 W-Std. in den Naturwissenschaften, 2 W-Std. Förderunterricht,   je 2 W-Std. in Klassen 9 + 10 (z.B. Hauswirtschaft, Informatik, Musik,  Technik, eine weitere Fremdsprache: Spanisch, Russisch)
   2 W-Std.: Eine „freiwillige Arbeitsgemeinschaft“ während der 6-jährigen Realschulzeit wählen (z.B. 2-stündig Teilnahme an der Schulband, Tanz-AG, Kreativ-AG etc.) 
Klasse 10: Zentrale Abschlussprüfungen (landesweit zentral gestellt)