Der Schulsturm 2014

Die Bilder vom Spiel und Sporttag sind online!

Brasilien – Das Land der Gegensätze

Im Zuge eines Vortrags wurde aus aktuellem Anlass über das südamerikanische Gastgeberland der bald startenden Fußballweltmeisterschaft informiert. Der Referent, Herr Manfred Göbel, selbst seit 35 Jahren in Brasilien wohnhaft und tätig, stellte das Land mit der Hauptstadt Brasilia vor und zeigte auf, das das Land das ca. 24 mal  so groß wie Deutschland ist, weitaus mehr zu bieten hat als Copa Cabana und Karneval in Rio.

Das Land, in dem ca. 8 Millionen deutschstämmige Menschen leben, die alljährlich das zweitgrößte Oktoberfest der Welt veranstalten, besitzt aber auch eine tief verwurzelte Tradition, die z.B. auch von den  900.000 indianischen  Ureinwohnern  gelebt wird. Das eigentlich reiche Land hat neben aller Faszination dennoch mit großen Problemen zu kämpfen. 305 Volksgruppen,  die 274 Sprachen sprechen und teilweise noch nie mit der Zivilisation in Kontakt kamen, müssen ebenso verwaltet werden wie ein Land mit großen Versorgungsproblemen. Wasser, Energie und Medikamente sind im zweitgrößten Lepraland der Welt knapp.  Lepra ist ein in Brasilien  durchaus ernst zu nehmendes soziales Problem. Durch  Mangel an Geld und Medikamenten ist  leider bei  vielen Menschen keine Hilfe möglich. Dabei  kann man eine Heilung durch  eine Behandlung mit Antibiotika erzielen. Deshalb sollen mit  vielen  Kampagnen  die Menschen sensibilisiert werden.

Der sehr engagierte Vortrag von Herrn Göbel machte deutlich warum  in den deutschen Medien sehr häufig von massiven Protesten gegen die teure Fußball WM berichtet wird.  Mit der Bitte für dieses faszinierende Land und die Lepra Hilfe zu spenden, endete ein interessanter und höchst informativer Vortrag.

Beim Internationalen Jugendmalwettbewerb der Volksbanken mit dem Thema "Traumwelten" belegte Angelina Wedel, Schülerin der Klasse 9b den dritten Landespreis mit ihrem Bild "Boten des Horizonts". Die von Angelina angefertigte Zeichnung wird auch auf dem Bundesentscheid in Berlin mit dabei sein.

Theatervorstellung „Der kleine Häuptling Winnetou“ in Lippstadt am 25.02.2014

 

Die Klassen 6a, 6b und 6c fuhren mit ihren Deutschlehrerinnen Frau Middeke, Frau Bader und Frau Herting nach Lippstadt ins Theater, um sich das Theaterstück „Der kleine Häuptling Winnetou“ gemeinsam anzuschauen.

Ein Stück mit Musik, welches das Indianer – Abenteuer Winnetous unterstrich.

Im Mittelpunkt stand Winnetous Kindheit.

Besonders spannend war die Probe der drei Federn, die Winnetou zu bestehen hat, denn er möchte jetzt bereits ein Krieger sein.

Bilder sind in der Bildergalerie.