Beim Internationalen Jugendmalwettbewerb der Volksbanken mit dem Thema "Traumwelten" belegte Angelina Wedel, Schülerin der Klasse 9b den dritten Landespreis mit ihrem Bild "Boten des Horizonts". Die von Angelina angefertigte Zeichnung wird auch auf dem Bundesentscheid in Berlin mit dabei sein.

Brasilien – Das Land der Gegensätze

Im Zuge eines Vortrags wurde aus aktuellem Anlass über das südamerikanische Gastgeberland der bald startenden Fußballweltmeisterschaft informiert. Der Referent, Herr Manfred Göbel, selbst seit 35 Jahren in Brasilien wohnhaft und tätig, stellte das Land mit der Hauptstadt Brasilia vor und zeigte auf, das das Land das ca. 24 mal  so groß wie Deutschland ist, weitaus mehr zu bieten hat als Copa Cabana und Karneval in Rio.

Das Land, in dem ca. 8 Millionen deutschstämmige Menschen leben, die alljährlich das zweitgrößte Oktoberfest der Welt veranstalten, besitzt aber auch eine tief verwurzelte Tradition, die z.B. auch von den  900.000 indianischen  Ureinwohnern  gelebt wird. Das eigentlich reiche Land hat neben aller Faszination dennoch mit großen Problemen zu kämpfen. 305 Volksgruppen,  die 274 Sprachen sprechen und teilweise noch nie mit der Zivilisation in Kontakt kamen, müssen ebenso verwaltet werden wie ein Land mit großen Versorgungsproblemen. Wasser, Energie und Medikamente sind im zweitgrößten Lepraland der Welt knapp.  Lepra ist ein in Brasilien  durchaus ernst zu nehmendes soziales Problem. Durch  Mangel an Geld und Medikamenten ist  leider bei  vielen Menschen keine Hilfe möglich. Dabei  kann man eine Heilung durch  eine Behandlung mit Antibiotika erzielen. Deshalb sollen mit  vielen  Kampagnen  die Menschen sensibilisiert werden.

Der sehr engagierte Vortrag von Herrn Göbel machte deutlich warum  in den deutschen Medien sehr häufig von massiven Protesten gegen die teure Fußball WM berichtet wird.  Mit der Bitte für dieses faszinierende Land und die Lepra Hilfe zu spenden, endete ein interessanter und höchst informativer Vortrag.

IKG –Tage der Klasse 8b (Frau Bader): 19.02. -21.02.2014

Organisation und Durchführung: Herr Klafki

In der Fotogalerie könnt ihr sehen, was die Schüler an den IKG –Tagen gelernt haben.

Am ersten Tag erklärte Herr Klafki das Innenleben eines PCS. In diesem Zusammenhang haben die Schüler in Gruppenarbeit einen PC auseinander- und wieder zusammengeschraubt.

Außerdem haben sie den Umgang mit Word vertieft. Hierbei hatten die Schüler vor allem die Gelegenheit, die eigenen Bewerbungsunterlagen, die sie zuvor im Deutschunterricht erarbeitet hatten, auf Form und Inhalt zu korrigieren.

In den nächsten beiden Tagen wurde die Bedeutung des Internets, aber vor allem auch dessen Gefahren besprochen. Die Schüler lernten auch das Lo-Net kennen.

Ein weiterer Schwerpunkt bildete die Arbeit mit Excel, das Erstellen von Power – Point – Präsentationen und bestimmten Grafikprogrammen.

Theatervorstellung „Der kleine Häuptling Winnetou“ in Lippstadt am 25.02.2014

 

Die Klassen 6a, 6b und 6c fuhren mit ihren Deutschlehrerinnen Frau Middeke, Frau Bader und Frau Herting nach Lippstadt ins Theater, um sich das Theaterstück „Der kleine Häuptling Winnetou“ gemeinsam anzuschauen.

Ein Stück mit Musik, welches das Indianer – Abenteuer Winnetous unterstrich.

Im Mittelpunkt stand Winnetous Kindheit.

Besonders spannend war die Probe der drei Federn, die Winnetou zu bestehen hat, denn er möchte jetzt bereits ein Krieger sein.

Bilder sind in der Bildergalerie.

Schulsieger des Vorlesewettbewerbs nimmt auf Kreisebene in Paderborn am Vorlesewettbewerb teil

 

Am 10.02.2014 trafen sich in der Kinderbibliothek alle Schulsieger und traten nacheinander gegeneinander an.

Aus der Klasse 6b der Heinz – Nixdorf – Realschule in Büren las Timo Niedernhöfer zunächst aus seinem selbst gewählten Jugendbuch „Hugos geniale Welt“ von Sabine Zett vor. Anschließend bekam er eine unbekannte Lektüre, aus der er ca. 2 Minuten lang die Jury und das Publikum überzeugen musste.

In der Kinderbibliothek war es mucksmäuschenstill, denn die Zuschauer hörten aufmerksam zu. Auch die Deutschlehrerin von Timo Niedernhöfer, Frau Bader, seine Eltern und seine Oma waren mit dabei und drückten Timo kräftig die Daumen. Timo war als letzter an der Reihe. Die Spannung stieg. Timo erreichte leider nur knapp nicht die nächste Runde.

Die Heinz – Nixdorf – Realschule gratuliert Timo Niedernhöfer (Klasse 6b) zu seinem Schulsieg. Er wurde von seiner Deutschlehrerin Frau Bader und von der Lernhelferin Sabine Lamert (Klasse 9b) unterstützt.

Vielen Dank für die Hilfe!

Fotos sind in der Galerie.